kontext - Recherchestipendium

Gestaltung des Jahresbuchs der Journalistenstipendien. 

kontext – Von kuriosen Geschichten aus der Kultur bis zu kritischen Reportagen

Ich bin sehr dankbar, das kontext Recherchestipendium 8 Jahre begleitet zu haben. Helmut Roloff, unser Ansprechpartner auf Kundenseite hat das Projekt geliebt, so wie ich. Herausragender Journalismus, unabhängig, kritisch und doch immer menschlich. Ich denke in einigen Zeitungen dieser Welt habe ich nicht soviel Qualität auf einem Fleck gelesen, wie ich im Recherchestipendium bei der Gestaltung der Artikel lesen durfte. 

Die technische Gestaltung war sparsam und effizient – wir haben mit zwei oder drei Farben gedruckt, weswegen jede Ausgabe ihren eigenen Farbtouch hatte – So ungefähr wie heute Instagram mit den beliebten Farbfiltern, aber mit dem Unterscheid, dass unsere Ausgabe nur eine Farbstimmung zelebriert hat. Darüber hinaus natürlich auch die Qualität der Beiträge, aber wem sage ich das 🙂 

Mit kontext habe ich das erste Mal das Buchformat in Indesign kennen und lieben gelernt. Eine sehr effiziente Art auch Broschüren über 200 Seiten mit Format- und Inhaltsautomatismen zu setzen zu können und dennoch alles solide im Griff zu haben. 

Begleitet wurde die Print-Broschüre ab 2005 durch eine Online-Ausgabe der Jahresausgaben, die wir damals ebenfalls gestaltet und online gesetzt haben. 

Das Projekt

Titel: Kontext – Recherchestipendium

Kunde: Ruhrgas AG, E.ON

Zielgruppe: Journalisten und Kulturschaffende

Medium: Print und Online

Verbreitung: Europa

Publizierung: Jedes Jahr von 2003 – 2011

 

Neben den regelmäßig erscheinenden Scripten, haben wir alle Kommunikationsmittel bis zum Weihnachtsgruß für das kontext Projekt betreut.