Das Currykraut

Helichrysum italicum – Die italienische Strohblume auch bei uns heimisch und riecht nach Curry. 
Das Currykraut ist ein immergrüner Halbstrauch mit gelben Blüten, der eine Wuchshöhe von 20 bis 60 cm erreichen kann. Seinen Ursprung hat das Currykraut, das auch Italienische Strohblume oder Italienische Immortella genannt wird, im Mittelmeerraum. Typisch für dieses Kraut ist der deutliche Currygeruch bei Berührung oder nach Regen.

In der Küche


Das Currykraut findet Anwendung bei der Verfeinerung von Reis- und Nudelgerichten, Suppen und Fleischspeisen. Dazu verwendet man am besten frische Blätter und Stängel des Currykrautes.

In der Heilkunde


Das Currykraut hat eine abschwellende, entzündungshemmende, hautberuhigende, pilztötende und schmerzstillende Wirkung und wird deshalb z. B. bei Ekzemen, Gelenkschmerzen und Prellungen angewendet.
Weblinks
Video-Empfehlung
Literatur
  • “Wikipeadie und Gartenbista.de” (2018).